Beckenvergrößerung

Hier kannst Du Dich vorstellen, wenn Du möchtest!
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 70
Registriert: Samstag 27. Februar 2021, 02:20
Wohnort: Tostedt

Re: Beckenvergrößerung

Beitrag von Bolero »

So und nun erneut eine ICP
Soweit alles ganz gut bis auf ein zwei Abweichungen.
Tja der erste Lichtblick ist der Zinngehalt der ganz leicht gesunken ist
Am Ausgangswasser kann es nicht gelegen haben, die Probe stammt aus dem Vorratskanister im Aquariumschrank.
Die letzte Veränderung war die Entnahme des Titanheizers. Ob es nun wirklich daran gelegen hat kann ich nicht sagen. Jedoch gibt es eine Titanlegierung mit 2,5% Sn die für den Rohrbau verwendet wird, ob diese nun verwendet wurde für die Heizung kann mir niemand sagen.
Ich hoffe nur dass der permanente Zinnanstieg ein Ende hat.
Da der Wert an sich immer noch sehr hoch ist habe ich jetzt Fauna Marin Ultra-Phosphat 0,04 im Einsatz. Sollte dies aufgebraucht sein gibts eine neue Analyse um den Ausgangspunkt an Zinn festzuhalten, interessant auch ob das Auswirkungen auf andere Elemente hat.
Dateianhänge
24.01.23.pdf
(170.43 KiB) 89-mal heruntergeladen
Micha_Nds
Beiträge: 472
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 20:10

Re: Beckenvergrößerung

Beitrag von Micha_Nds »

Moin. Schieb Dein Jod mal ein wenig an. Dieser Wert wird oft unterschätzt.
Vor allem würde ich etwas für die Stickstoffversorgung machen, wenn Du da nicht schon dran bist.
Probier mal Kalium so 20 unter Ca zu bekommen.
Hast Du mit Zement oder anderen Klebern geklebt? Welche Futtersorten nutzt Du? Bez SN.
Tschö DerMicha
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 70
Registriert: Samstag 27. Februar 2021, 02:20
Wohnort: Tostedt

Re: Beckenvergrößerung

Beitrag von Bolero »

Jod wird schon angehoben
Keinen Zement benutzt
Futter von Dr Bassleer Granulat und Frostfutter Mysis und Lobstereier
Stickstoff muss nicht unbedingt nachweisbar sein und Phosphat liegt heute neu ca 0,012 mg/l
Micha_Nds
Beiträge: 472
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 20:10

Re: Beckenvergrößerung

Beitrag von Micha_Nds »

Moin. Ok anhand Mysis und Lobster da könnte es her rühren. Wenn Du kein Stickstoff nicht verwechseln mit Nitrat. Aber das muss jeder selber wissen. Mit seinen Nährstoffen. War nur ein Hinweis, falls Die Tiere nicht mehr so wollen.
Tschö DerMicha
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 70
Registriert: Samstag 27. Februar 2021, 02:20
Wohnort: Tostedt

Re: Beckenvergrößerung

Beitrag von Bolero »

Complete und complex hatte ich auch eine Weile dosiert weil einige Korallen ein bisschen blass aussahen, das hat sich aber wieder gelegt. Und der Fischbesatz ist auch angestiegen. Sollte als Nährstofflieferant eigentlich reichen.
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 70
Registriert: Samstag 27. Februar 2021, 02:20
Wohnort: Tostedt

Re: Beckenvergrößerung

Beitrag von Bolero »

Hier mal mein aktueller Fischbesatz nur mal so zur Info
1 Pärchen Oxycirrhites typus
1 Pärchen Centropyge bispinosa
1 Pärchen Nemateleotris decora
1 Pärchen Amphiprion ocellaris
6 Sphaeramia nematoptera
1 Lysmata amboinensis
1 Zebrasoma flavescens
1 Zebrasoma scopas
2 Chrysiptera hemicyanea
1 Chelmon rostratus
1 Ophiolepis superba
Dazu noch viele verschiedene Schnecken
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 70
Registriert: Samstag 27. Februar 2021, 02:20
Wohnort: Tostedt

Re: Beckenvergrößerung

Beitrag von Bolero »

27.02.23.pdf
(144.12 KiB) 83-mal heruntergeladen
Zwischendurch eine neue ICP vom 27.02 23
Iod ist in Arbeit
Zinn ist durch den Einsatz von Phos 0,04 auf 21,3 µg/l gefallen, Produkt wird nicht mehr angewendet.
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 70
Registriert: Samstag 27. Februar 2021, 02:20
Wohnort: Tostedt

Re: Beckenvergrößerung

Beitrag von Bolero »

08.05.23.pdf
ICP
(145.37 KiB) 76-mal heruntergeladen
icpAnbei eine neue ICP Analyse
Zinn ist weiter am fallen.
Kalium ist hoch ?
Ca wird derzeit angehoben
Ansonsten bin ich ganz zufrieden
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 70
Registriert: Samstag 27. Februar 2021, 02:20
Wohnort: Tostedt

Re: Beckenvergrößerung

Beitrag von Bolero »

So langsam steigt mir mein Phosphatgehalt zu stark an
Kurz die Analyse von eben
KH bei 7,0, Salz 35,5 psu, Ca 410 mg/l, Mg 1260 mg/l, Iod 0,06 mg/l, No3 n.n
Po4 0,079 !
seit ca 4 Wochen steigt er stetig an
Vorher hat er sich so im Bereich von 0,02-0,05 mg/bewegt
Bis heute habe ich unregelmäßig complete dosiert weil No3 teilweise kaum oder nicht nachweisbaqr war.
Können das nch so einer kurzen Laufzeit schon Werte aus PhsPhatdepots sein ?
Ab wann sollte ich die Reißleine ziehen und wie am besten dabei vorgehen
Antworten